Tagesausflug nach Berlin

Heute um 09.30 verließ unser Bus Leipzig Richtung Hauptstadt und etwas über zwei Stunden später waren wir auch schon dort. Nach einem kleinen Besuch am Potsdamer Platz, dem modernsten Platz Berlins, ging es zum Reichstag und zum Brandenburger Tor, wo unsere Stadtführung auf Spanisch startete. Auf unserem Weg kamen wir an vielen bekannten Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel dem Parkplatz, unter welchem sich der Bunker von Hitler befindet, dem Holokaustmahnmal,  dem Finanzmimisterium und dem Checkpoint Charlie, dem ehemaligen Grenzübergang zwischen sowjetischer und amerikanischer Zone vorbei. Auf dem Gendarmenmarkt mit seinen zwei identischen Kirchen endete unsere geführte Tour uns wir machten uns auf zur Humbolduniversität, zum Berliner Dom und zur zur East-Side-Galerie, dem längsten erhaltenen Teilstück der Berliner Mauer mit seinen vielen Kunstwerken, wo wir natürlich viele Fotos geschossen haben. Dann ging es weiter zum Alexanderplatz, dem Zentrum des ehemaligen Ost-Berlin mit seinem Fernsehturm und dem Roten Rathaus. Dort hatten wir noch genügend Zeit für das Kaufen einiger Souvenirs, bevor wir wieder in unseren Reisebus gestiegen sind und k.o. voller neuer Eindrücke erstmal die Augen geschlossen und die Kühle der Klimaanlage genossen haben.